BAUer Akademie

Die in 2012 gegründete BAUer Akademie soll die erfolgreiche Aus- und Weiterbildung der Unternehmensgruppe begleiten, den Wissenstransfer in der Baubranche sichern und Studenten bei der Entwicklung unterstützen. Neben der branchengerechten Personalentwicklung und der Kompetenzentwicklung unserer Mitarbeiter steht der Produktionsfaktor Mensch mit all seinen Bedürfnissen im Vordergrund der Akademie-Arbeit.

Ziel der Akademie
Unser Ziel ist es, mit innovativen Qualifizierungskonzepten einen Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu leisten.
Getreu dem Motto: „Wir konkurrieren nicht nur mit Preis und Qualität unserer Leistungen sondern mit der Qualität unserer Mitarbeiter“  liegt uns die Personalentwicklung  unserer Mitarbeiter besonders am Herzen.
Um unseren eigenen Anforderungen und Visionen gerecht zu werden, entwickeln wir unsere Mitarbeiter stets weiter.
Wir gewähren im Unternehmen Stabilität und Wachstum durch eine auf die Unternehmensgruppe BAUER spezifisch abgestimmte Personalentwicklung. Vor allem der Blick in die Zukunft wird unsere Personalentwicklungskonzeptionen stets begleiten.

Leitsätze & Handlungsrahmen
Unsere Arbeit ist von einer Haltung geprägt, die sich der Wertschätzung, dem Respekt und der Klarheit in der Kommunikation gegenüber unseren Auftraggebern, Geschäftspartnern und der Organisation verpflichtet.

Diese Verpflichtungserklärung setzten wir in der BAUer-Akademie derart um, dass wir bei der Entwicklung der Personalentwicklungssysteme die qualifizierte Zusammenarbeit unserer Kunden  & Geschäftspartner mit einbeziehen.

Mit der Einbindung unserer Auftraggeber und Geschäftspartner in unsere eigene Personalentwicklung versprechen wir uns einen umfangreicheren Erfolg unserer Personalentwicklungsstrategie.
Zubuchungen zu Seminaren der BAUer-Akademie durch Geschäftspartner & Auftraggeber sind dabei erwünscht und können zu verbesserter Qualitätsentwicklung führen.

Unser Gestaltungs- und Handlungsrahmen sind die Werte des Unternehmensleitbildes.

Der Handlungsrahmen der BAUer-Akademie bezieht sich dabei auf die 4 Hauptbereiche:

  1. Ausbildung:
    Schnuppertage, Schulpraktika, Praktika im Vorfeld zur Ausbildung, u.v.m.
  2. Fortbildung:
    Bauspezifische Fach- und Funktionsbildung       
  3. Weiterbildung:
    Baurecht, EDV, spezielle Fachbereiche
  4. Sonstige Instrumente:
    Kooperationen mit Schulen & Universitäten, Messen, Praktika, Tag der offenen Tür, Eltern-Kind-Tag


Aufgabenschwerpunkte
Unsere Aufgaben/Schwerpunkte sind Beratung, Konzeption, Organisation und Sicherstellung der Qualität von Weiterbildungsaktivitäten.

Die BAUer-Akademie  übernimmt als Aufgabenstellung eine Dienstleitungsfunktion in der Bauer-Gruppe. Unterschieden wird dabei zwischen internen und externen Aufgaben zur Qualitätssicherung unserer Mitarbeiter sowie der Personalentwicklungsinstrumente. So sollen intern Personalentwicklungsinstrumente  mit Lernerfolgskontrollen die angeforderten Standards sichern.
Externe Engagements der BAUer-Akademie (Bsp. Mitwirkung bei Fachausschüssen, Prüfungsausschüssen und Erfahrungskreisen) sollten die Möglichkeit bieten branchenspezifische Personalentwicklungskonzepte mit voran zu treiben.

Unser Umfeld sollte daher bei den folgenden Themenschwerpunkten mit einbezogen werden:

  • demographische Entwicklung
  • Diskussionsforen, bzw. Erfahrungsaustausch zu fachspezifischen Themen
  • Geräteentwicklungen/Neuheiten
  • Fachbezogene EDV-Lösungen
  • Rechtsspezifische Themen
  • Umweltschutz (Abfallentsorgung)
  • Entwicklung von Deeskalationsstrategien (Anwohner/Auftraggeber/ Auftragnehmer /Sub)
  • Einführung neuer Wertschöpfungsketten
  • Teilnahme an Pilotstudien