Kanalbau

Kanalbau

Fuldatal, OT Ihringshausen
Veckerhagener Straße

Im Zuge der Baumaßnahme sind Teilbereiche der vorhandenen Abwasserableitungsanlagen und Hausanschlussleitungen in der „Veckerhagener Straße“ zu erneuern. Der erste Kanalbauabschnitt verläuft von der „Schulstraße“ in Richtung Straße „Am Backhaus“, wo ebenfalls eine Haltung auszutauschen ist, und kreuzt dann an die „Veckerhagener Straße“ in Richtung „Ihringsstraße“.

Die insgesamt fünf Haltungen aus Polypropylen-(PP) Rohren liegen in einer Tiefenlage von etwa 2,00 m bis 2,70 m. Der weitere Kanalabschnitt verläuft in Höhe „Friedhofstraße“ bis „Grebenstraße“. Es werden alle vorhandenen Hausanschlussleitungen erneuert und saniert.
Aufgrund der zum Teil neuen Lage des späteren Hauptkanals, sind die Hausanschlüsse in offener Bauweise an den Hauptkanal heranzuführen. Wegen des starken bituminösen Aufbaus sollen Eingriffe in den Straßenkörper minimiert werden. Ebenso werden die öffentlichen Wasserversorgungsanlagen auf kompletter Baulänge bis zum Baugebiet „Hasenstock“ erneuert.
Im Bereich des Bauanfangs sind die Leitungen auf einer Länge von ca. 20 bis 25 m mittels Berstlining-Verfahren zu erneuern. Eine Sammelrohrleitung für die Straßenentwässerung ist zu verlegen. Dieser Kanal liegt in einer Tiefe von 2,00 m und dient zur Fassung des Regenwassers der Gehwege sowie der Straßenentwässerung.
Weiterhin werden auf den neu zu gestaltenden Gehwegen je 4 – 6 Kabelleerrohre zum Ausbau einer schnellen Internetverbindung mitverlegt.
Der neu zu gestaltende Dorfplatz, siehe Planentwurf, soll der Mittelpunkt des Zentrums von Ihringshausen werden.

Bauleiter Ronald Zülsdorf
Polier Dirk Berninger
Auftraggeber Gemeindeverwaltung Fuldatal
Volumen ca. 3 Mio. EUR
Ausführungszeitraum April 2017 bis November 2018